Zweites Leben für Containerheizung

Das Industrieareal Erspach in Mettmenstetten wird bis anhin von einer Ölheizung mit Raumwärme versorgt. Im Sinne der Nachhaltigkeit ist dies der Besitzerin, der Weisbrod-Zürrer AG, schon länger ein Dorn im Auge. Auf dem Areal findet aktuell eine Zukunftsplanung statt und die heutigen Räumlichkeiten ermöglichen keine festinstallierte Anlage. Deshalb hat sich die Bauherrschaft zusammen mit dem Forstunternehmen UMAG AG für die Installation einer Containerheizung entschieden. Die gewählte Heizanlage hat im Aufbau eines Wärmeverbundes bereits ein paar Betriebsjahre gesammelt und passt damit für die erwartete Restnutzungsdauer vor der Arealumgestaltung perfekt.

Installiert wird eine Schnitzelheizung mit Doppelkessel und einer maximalen Heizleistung von 300 kW. Die benötigten trockenen Holzschnitzel kann die UMAG AG in der Region herstellen und so minimale Transportdistanzen sicherstellen.